eMobil schriftlogoFahrzeug-Umbauten



 
Seiten-Inhalt

Einbau von einem 2ten Akku für externe Geräte
Einbau einer 12v Buchse statt USB
 


 

Einbau von einem 2ten Akku für externe Geräte & Fahrersitz ausbauen:

VORBEREITUNG: als erstes bauen wir uns eine Holzkiste (Bild 1), die wir dann später unter den Fahrersitz einbauen können. Die Maße dafür sollten nicht größer wie 32cm x 25 cm x 22 cm Länge/Breite/Höhe sein. Ansonsten passt sie nicht in die Aussparung unter dem Fahrersitz rein. Natürlich kann man die Kiste auch aus jedem anderen Material bauen. Das einfachste ist natürlich Holz. Wenn man in diese große Kiste jetzt den Akku rein stellt, kann dieser natürlich hin und her rutschen, um das zu verhindern, kann man in der großen Kiste jetzt noch eine kleine Abgrenzung einbauen, so eng, dass der Akku gerade rein passt und nicht mehr hin und her rutschen kann. Jenachdem was man für einen Akku einbauen möchte, können die Maße von dieser Abgrenzung natürlich unterschiedlich sein. Deswegen kann ich hier leider keine L/B/T angeben. Wie das aussehen könnte, kann man sich bei Bild 2 ansehen. Diese sollte man einkleben und mit 2 Schrauben von außen (Boden) an der großen Kiste befestigen. Gegenüber von dem im Holzkasten eingebauten Akku sollte man noch ein Loch für das Kabel boren. Ich habe einen Akku mit 12volt und 12 Ampere eingebaut, jenachdem was man anschließt kann er bis zu 5 Stunden Strom geben :-)

Akku Kasten außen beschriftet   Holzkasten außen für zusatz Akku

Akku Kasten und Umrandung im großen Kasten innen beschriftet   Holzkasten innen mit Akku Abgrenzung

 

Akku im Kasten eingebaut beschriftet     Fertige Holzkiste mit eingbautem 2ten Akku


Akku Typ und Empfehlung     Akku den ich verbaut habe. Bezeichnung : Multipower MP 12-12

 
Fahrersitz ausbauen:

als nächstes müssen wir den Fahrersitz ausbauen, damit man die Holzkiste, die wir gebaut haben darunter einbauen kann. Dazu lösen wir vorsichtig die Abdeckung mit einem schlitz Schraubendreher indem man mit der Spitze unter die Abdeckung geht und diese somit nach vorne raus ziehen kann. Das machen wir mit allen 4 Abdeckungen (jeweils 2 auf jeder Seite), zu sehen bei Bild 1. Danach lösen wir mit einem 10 mm Schlüssel alle Schrauben, zu sehen bei Bild 2. Danach kann man den Fahrersitz raus nehmen. ACHTUNG, es hängen Kabel an dem Sitz dran, diese sollte man lösen da sie sehr kurz sind, und sonst abreißen könnten.

Fahrersitz höhen Verstellschrauben Abdeckung beschriftet  Abdeckung zur Schraube

Fahrersitz höhen Verstellschraube fern beschriftet  Schraube hinter der Abdeckung

Fahrersitz höhen Verstellschraube Abdeckung beschriftet   Abdeckung außen zur Schraube Fahrersitz höhen Verstellschraube Abdeckung Einrastung beschriftet   Abdeckung innen (einrast Pinne)

 

Nachdem wir den Fahrersitz ausgebaut haben, müssen wir die Holzkiste noch einbauen und befestigen. Die Holzkiste können wir nun einfach zwischen die metall Gestänge rein setzen (Bild 1), ist diese drin und sollte es trotzdem noch ein wenig hin und her rutschen können wir hier mit Holzklötzchen nachhelfen und einfach dazwischen klemmen. Danach baut man den Fahrersitz in der umgekehrten Reihenfolge wieder ein. Danach hat man eine 2te Stromquellen möglichkeit für verschiedene Geräte.

Akku und Kasten im Fahrzeug eingebaut unter Fahrersitz beschriftet      Akku unter der Fahrerbank verbaut

 

Einbau einer 12v Buchse statt USB:

USB Buchse gegen eine 12volt Buchse tauschen und noch eine zusätzliche 12volt Buchse einbauen. Als erstes werden wir den Wartungsdeckel vorsichtig abnehmen (wurde HIER beschrieben wie das geht), danach müssen wir den Wischermotor ausbauen (Bild 1), hat man die 3-4 Schrauben gelöst, dann kann man ihn einfach etwas tiefer ins innere rein legen, oder man trennt die Stromkabel ab und legt den Wischermotor woanders hin. Nun sehen wir auf der rechten seite die USB-Buchse, leider sind die Kabel angelötet. Man lötet oder schneidet diese ab, danach löst man die schwarze ring Schraube (Bild 2). Sobald man diese los und rausgenommen hat, kann man die USB-Buchse von innen einfach raus ziehen ohne Kabel. Nun steckt man die neue 12volt Buchse einfach von innen rein und dreht von außen die schwarze ring Schraube wieder drauf. Danach lötet man die 2 Kabel wieder an. Bitte auf die richtige Polung achten. Diese ist nun anstatt von der USB-Buchse fertig montiert und angeschlossen an dem Akku vom Fahrzeug. Nun gehen wir an die 2te 12volt Buchse die wir zusätzlich installieren wollen dran. Hier müssen wir nun mit einem Stufenfräser ersteinmal das Loch in der richtigen größe von innen (rechts neben der ersten 12volt Buchse) boren, ist das geschafft, kann man nun die 2te Buchse von innen einsetzen und von außen (wie bei der ersten) wieder mit der schwarzen Schraube (Bild 2) festschrauben. Bei Bild 3 sieht man das zusätzliche Loch (rechts). Auch das ist nun geschafft. Bei Bild 4 kann man beide fertig eingebauten 12volt Buchsen sehen. Tja, aber wo sollen wir die 2te 12volt Buchse jetzt anschließen, wir haben doch jetzt garkeine 2te Leitung ? Dazu besorgen wir uns ein 0,75iger Kabel (Schwarz/rot), dieses schließen wir an den zusätzlichen Akku an, ambesten mit Quetschhülsen zum qutschen, Stecker dann drauf klemmen auf den Akku. Da angekommen, sind wir hier schon einmal fertig. Als nächstes ziehen wir das Kabel durch das Loch in unserer Holzkiste (Bild 5) durch und ziehen es dann unterhalb vom Fahrzeugboden (Bild 6) weiter nach vorne durch. Evtl. an das Kabel z.b. einen Zollstock dran binden um das Kabel durchziehen zu können. Dieses Kabel ziehen wir dann so lang nach vorne bis wir die richtige länge haben und es bis zur 2ten 12volt Buchse reicht, dort angekommen löten wir dieses nun auch an die 12volt Buchse an, oder nehmen die selben Quetschhülsen die wir am Akku verwendet haben. So ist es einfacher als zum löten und hält auch sehr gut, oder sogar noch besser. Nun haben wir es geschafft und können mit dem Akku Geräte in Betrieb nehmen. Ganz unten noch eine Empfehlung von mir :-)

Ausbau Wischer Motor beschriftet   Wischermotor ausbauen 2te 12volt Buchse einbauen beschriftet   USB Buchse ausbauen
12volt Buchsen Löcher   Das 2te Loch für die 12volt Buchse Eingebaute 12volt Buchsen beschriftet   Die fertig eingebauten 12volt Buchsen
12volt Buchsen
 Akku und Kasten im Fahrzeug eingebaut unter Fahrersitz beschriftet      Akku Holzkiste unter dem Fahrersitz 12volt Kabel unter Fahrzeug Boden beschriftet   Kabeldurchführung durch die Kiste nach vorne zu den Buchsen

 


Zum schluss kann ich noch eine gute Empfehlung mit auf den Weg geben. An diesem 2ten eingebauten Akku kann man jetzt z.b. einen Adapter anschließen mit 4x USB Ports und 3x 12volt Ports. Hier kann man dann anschließen was man möchte. Man sollte natürlich auf die Spannung vom jeweiligen Gerät achten. Hier 2 Bilder, von dem teilchen was ich mir geholt habe, und bestens zufrieden bin. Ich habe es damals von der Firma PEARL gekauft. Und das ganze für gerade mal ca. 14 Euro.

Revolt USB und 12volt Verteiler beschriftet   Revolt 12volt Buchsen und USB Verteilung Revolt USB und 12volt Verteiler Bezeichnung beschriftet   Revolt Artikel Bezeichnung

 




Alle Angaben ohne Gewähr !

 

 

 

 

Heute 46   Gestern 55   Insgesamt 101202

© 2020 eMobil-Dreirad.de - alle Rechte vorbehalten.

Benutzerlogin

Registrieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.