eMobil schriftlogoInterieur ( Innenansicht )


 

Seiten-Inhalt

Armaturen 
Bedienelemente im Armaturenbrett
Bedienelemente an den Lenkradgriffen
Fahrersitz und Einstellmöglichkeiten
 
Fahrgestellnummern 

Fahrzeug-Innenraum

Frontlscheiben-Lüftungsschlitze
Fußmatte 
Handbremse
Innen-Beleuchtung 
Innenv-Verkleidungen
Kopfstütze

Lautsprecher  

Radio
Rückfahrkamera mit Kontroll-Monitor
Sicherheitsgurte 
Taschen-Halter
Tür-Verkleidungen 
USB-Buchse
mit Schalter

 



Armaturen:

Das Elektro-Dreirad Anaig 2000 besitzt digitale Armaturen, die dem Fahrzeugführer während der Fahrt alle wichtigen Informationen vermitteln.


Anaig Firmen-Emblem
       Legende:

   1. Blinker links/rechts
   2. Fernlicht
   3. D = Dauerbetrieb ( Vorwärtsgang )
   4. N = Neutral ( Leerlauf )
   5. R = Rückwärtsgang
   6. Licht ( Stand-/Abblendlicht )
   7. Akku-Ladezustands-Anzeige
   8. Tachometer ( digital und LED-Band )
   9. Gesamt-Kilometerzähler ( Odometer )
      + Tages-Kilometerzähler ( TRIP-Odometer

 

Die gefahrene Geschwindigkeit wird sowohl digital ( Position 8 ), als auch über ein darüber geführtes, L-förmiges LED-Band angezeigt.

Ein Batterie-Symbol ( Position 7 ) zeigt über 5 Farb-Balken ( drei grüne, einen gelben und einen roten ) den Ladezustand der Akkus an.
Neigt der Batterieladezustand sich dem gelben Farbbalken an, sollte man schnellstmöglich eine Ladestation ( 230V-Steckdose ) aufsuchen.
Ist der Ladezustand im roten Bereich wird die Geschwindigkeit des Scooters auf ca. 18 km/h gedrosselt und ein Stillstand steh kurz bevor.

Die Ladezustands-Anzeige sollte nur als ungefährer Ladezustandswert angesehen werden, da sie sehr ungenau und auch abhängig vom aktuellen Belastungszustand ist.

Das Tachometer des Anaig 2000 Elektro-Kabinenrollers ist mit einem Gesamt- ( Odometer ) und einem Tages-Kilometerzähler ( Trip-Odometer ) ausgestattet. Nach ca. 1 Minute schaltet die Anzeige automatisch von Gesamtkilometer auf Tageskilometer um.

Leider wird der Tages-Kilometerzähler sofort gelöscht, sobald die Zündung unterbrochen wurde.

 

Tages-Kilometerzähler (TRIP-ODOmeter)

Gesamt-Kilometerzähler (ODOmeter)

 



Neueste Erkenntnisse aus 01/2019 vermittelten uns die fehlenden Informationen zu den vier linksseitigen Symbolen im Tachometer.

Dieser Tachometer wird auch in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor verbaut. Diese Symbole sind Kontrollanzeigen für Sensoren, die in unseren dreirädrigen Elektro-Kabinenrollern der EG-Fahrzeugklasse L2e keine Verwendung finden.

 


 

Bedienelemente im Armaturenbrett:

Im Armaturenbrett linksseitig unterhalb des Lenkhebels befinden sich 5 Bedienelemente für die Scheibenwaschanlage nebst elektrischer Wischwassr-Zufuhr, die Lüftung, die Heizung und ein Fahrtrichtung-Schalter für den Vor- und Rückwärtsgang, sowie der Neutralstellung ( Leerlauf ). Alle Bedienelemente sind zur einfacheren Nutzung mit selbsterklärenden Symbolen ausgestattet.


   Der Taster für die elektrische Wischwassers-Zufuhr zur Reinigung der Frontscheibe

   Übersichtliche Symbole erklären die Funktionsweise eine jeden Kipp-Schalters

 


 

Bedienelemente an den Lenkradgriffen:

Nachfolgend werden die Bedienelemte der Griffeinheiten rechts und links erklärt. Alle Schalter und Taster sind leicht erreichbar und durch einfache Symbole selbsterlärend in ihrer Bedienung.

 

   Linke Griffeinheit    
 
   Rechte Griffeinheit

 


 

Fahrersitz und Einstellmöglichkeiten:

Der Fahrersitz kann von vorn nach hinten verstellt werden, womit auch größere Fahrer eine angenehme Sitzposition einstellen können. Die Rückenlehne lässt sich in der Neigung verstellen, sogar bis in die Position eines Liegesitzes. Und auch die Kopfstütze lässt sich in der Höhe anpassen.

  Sitzverstellung vor/zurück   Rückenlehnen-Verstellung

 

  Hebel für Rückenlehnenverstellung


 

 


 

Fahrgestell-Nummer:

Die Fahrgestellnummer befindet sich an 2 unterschiedlichen Stellen des Fahrzeuges...

   Als Plakette im Türrahmen rechts ( Nummer unkenntlich gemacht ! )
   Hinter der Lenksäulen-Abdeckung ( Nummer unkenntlich gemacht ! )
   Lenksäulenabdeckung für Fahrgestellnummer  ( vehicle ident number)

 
...und auf dem beim Fahrzeug mitgelieferten Europäischen Konformitäts-Zertifikat ( EU-CoC )
      Die Fahrgestellnummer meines Fahrzeuges wurde auch hier unkenntlich gemacht !

 



Fahrzeug-Innenansicht:

Im Inneren des Fahrzeuges geht es sehr aufgeräumt und modern zu. Der komplette Innenraum ist verkleidet, der Himmel mit einem hochwertigen Velourbezug ausgestattet.
Mehrere Ablagefächer in der Tür und unter dem Armaturenbrett erleichtern die Mitnahme von Utensilien.

 

 




Frontscheiben-Lüftungsschlitze:

Im vorderen Armaturenbrett sind links und rechts Lüftungsschlitze verbaut, die bei eingeschaltetem Gebläse ( einstufig ) die Frontscheibe beschlagsfrei halten sollen.

   Linker Frontscheiben-Lüftungsschlitz

   Gebläseschalter ( für Heizung + Belüftung ) im Armaturenbrett

 


 

 

Fußmatte:

Die Fußmatte des Anaig 2000 besteht aus nur einem Teil und wird um den Fahrersitz gelegt; zum Handbremshebel hin ist sie offen.
Zur Reinigung kann sie somit leicht aus dem Fahrzeug entnommen werden.

 
   Vorderer Fußmattenbereich...
 
   ...mit festem Übergang zum hinteren Teil.

 

 

Handbremse:

Die mechanische Handbremse befindet sich rechts neben dem Fahrersitz. Wird der Hebel nach oben gezogen rastet der Hebel an mehreren Positionen ein bis die Bremse festgesetzt wurde. Am linken Lenkradgriff befindet sich der Hinterradbremshebel, der ebenfalls eine Arretierung zur Festsetzung der Hinterradbremsen besitzt. Allerdings wird hier die Bremse auf hydraulischen Druck gehalten. Zum kurzzeitigen stoppen des Fahrzeuges ist sicherlich die hydraulischen Festsetzung ausreichend, für den dauerhaften Stillstand sollte aber unbedingt die mechanische Hanbremse ( zusätzliche Bremstrommeln an den Hinterrädern ??? ) benutzt werden.

   Mechanischer Handbremshebel ( separate Bremstrommel ??? )  
   Mechanische Verriegelung der hydraulischen Handbremse
 

 


 

Innen-Beleuchtung:

in der Fahrgastzelle des Anaig 2000 befindet sich rechts oben über der Tür eine Innenleuchte, die obenauf einen dreistufigen Schalter besitzt. Bei linksgekipptem Schalter ist die Innenbeleuchtung dauerhaft eingeschaltet. Bei rechtsgekipptem Schalter geht die Innenbeleuchtung an, sobald eine der beiden Fahrzeugtüren geöffnet wird. Die Taster hierfür sind direkt unter der Türverriegelung ( siehe Bild ! ) verbaut und lassen sich bei einem Defekt mit nur einer Kreuzschlitzschraube ausbauen. In der Mittelstellung ist die Innbeleuchtung dauerhaft ausgeschaltet.

    Mit dem Kippschalter auf Kopf kann man die innenlichtfuntkion ausschalten.     Der Türlicht-Taster befindet sich unterhalb der Türverriegelung.

 


 

Innen-Verkleidungen:

Das Fahrzeug ist komplett ausgekleidet mit Passformteilen aus Kunststoff, wodurch der Innenraum einen recht hochwertigen Allgemein-Eindruck vermittelt.

Leider ist die komplette vordere Abdeckung inklusive der unteren seitlichen Ablagefächer aus einem Stück, womit der Zugang zu Einbauteilen wie der USB-Steckdose, den Radio-Lautsprechern oder aber auch den Armaturen fast unmöglich gemacht wird und somit einen unverhältnismäßig großen Demontage-Aufwand zur Folge hat..

 

  Optisch ansprechende Seitenverkleidungen

 

  Frontverkleidung leider wartungsunfreundlich aus einem Stück

 


   Kunsstoffqualität der Front-Aramaturen


Im letzten Bild kann man den Fahrzeughimmel sehen, der aus einem optisch ansprechenden schwarzem Velour besteht.
Die meisten Inneraum-Verkleidungen kann man mit wenigen Schrauben entfernen. 


   Hintere Seitenverkleidungen

   Verkleidungen des Rücksitzbereiches
 

  Obere Deckenverkleidungen mit Himmel aus schwarzem Velour

 


 

Kopfstütze:

Der Fahrersitz besitzt eine in der Höhe verstellbare Kopfstütze, die auch entnommen werden kann, sobald man den in Fahrtrichtung links befindlichen Sperrschieber entriegelt.
Dies ist eventuell nötig bei der Montage eines Sitzbezuges oder bei der Demontage der Schutzfolie nach dem Neukauf eines eScooters.

 


 

Lautsprecher:

Im Inneren des Fahrzeuges befinden sich in der rechten und linken Fußraumverkleidung jeweils ein Lautsprecher für das integrierte Radio mit Bluetooth-Funktion.
Die Lautsprecher sind von außen verbaut; somit müssen zur Demontage die drei Innenschrauben, die auch die kleine Außenverkleidung vor der Tür festhalten und der jeweilige Außenspiegel mit den zwei dazugehörigen Befestigungsschrauben enfernt und dann die äußere Seitenverkleidung abgenommen werden.

    Lautsprecher im linken unteren Fußraum

     Lautsprecher im rechten unteren Fußraum

 

 


 

Radio:

Das im Anaig 2000 verbaute FM-Radio ( Goldmotto - Modell: JM-728 ) hat einen MP3-Player integriert und kann per Bluetooth als Handy-Freisprecheinrichtung oder MP3-Player genutzt werden. Auf Kopf an der Unterseite gibt es einen Einschub für eine TF-Karte. Daten können dort als MP3, WAV oder WMA abgelegt werden.

Hinweis: Bedingt durch eine einfache Wurfantenne hat das Radio eher einen dürftigen Empfang. ( Händler-Information )

fm radio 500x375 cr   Radio im eingeschalteten Zustand
fm Radio 500x375 tfcard cr   Karteneinschub-Position für die TF-Card

 

Nach Betätigen des EIN/AUS-Schalters kann man durch kurzes Drücken mit dem selben Schalter zwischen den Modis ( FM / MP3 ) hin- und herschalten; das jeweilige Anzeigefeld leuchtet dann grün. Im FM-Betrieb kann man mit den vor- und zurück-Tasten empfangbare Sender im Frequenzbereich zwischen 87,5 MHz und 108 MHz suchen. Sobald ein Sender gefunden wird, stoppt die Suchfunktion und spielt den gefunden Sender ab. Ein Abspeichern des gefundenen Sender ist leider nicht möglich, auch wird wegen des fehlenden Displays nicht angezeigt um was für einen Sender es sich handelt.

Im MP3-Betrieb ist es möglich mit den selben Tasten zwischen den Liedertiteln, die sich auf der TF-Karte befinden oder per Bluetooth zugespielt werden, hin- und her zu springen. Der TF-Kartenschacht befindet sich unterhalb des Radios. Nach Öffnen der Schutzklappe kann man hier die TF-Karte einschieben.

Mit der Taste Start/Pause kann man den Player starten oder pausieren lassen.
Die Lautstärke wird über die beiden oberen +/- Tasten reguliert.

+ erhöht die Lautstärke
- verringert die Lautstärke 

 

Das Radio verbindet sich automatisch mit einem im Empfangsbereich befindlichen Handy mit eingeschaltetem Bluetooth; es wird im Handy als Bluetooth-Gerät mit dem Namen "GOLDMOTTO" angezeigt. Sofern noch nicht automatisch geschehen, kann man sich an dieser Stelle manuell mit dem Radio verbinden.

Leider hat das Radio kein eigenes Mikrofon, womit die Freisprecheinrichtung ad absurdum geführt wird, da die heutigen Handys in der Regel alle das eigene Mikrofon ausschalten wenn sie mit einer Freisprecheinrichtung verbunden werden. Ihr Gesprächspartner hört Sie also nicht.


Das Goldmotto JM-728  meldet alle Bluetooth-Zustände akustisch mit einer angenehmen synthetischen und englisch sprechenden Frauenstimme.

Technische Daten:
 
Modell: JM-728
Wasserdicht: IP4
Material: ABS Kunststoff
Frequenzbereich: 87.5-108MHz
Betriebsspannung: DC 9V-18V
Maximaler Schallpegel: 106db (1 Meter)
Betriebstemperatur: -30° bis +60°
Abmessungen: 80mm x 50mm x 20mm
Nennleistung: 2x 10W (8 Ohm) - Stereo
Gewicht: 0,6 Kg
Funktionsumfang: FM Radio, MP3-Player ( über Bluetooth oder TF Karte), Bluetooth Handy-Freisprecheinrichtung

 

 

Rückfahrkamera mit Kontroll-Monitor:

Durch die eingebaute Rückfahrkamera mit dem im Fahrzeug auf dem Armaturenbrett befindlichen Kontroll-Monitor ( 5 Zoll TFT ) kann der eScooter Anaig 2000 gut nach hinten eingesehen werden. Die Kamera erzeugt trotz Weitwinkelobjektiv bei Tage ein scharfes Farbbild ohne nennenswerte Verzerrungen ( siehe Bild ); Hilfslinien zeigen den möglichen Fahrweg.

Im Dunkeln sollte man sich allerdings nicht mehr auf den Bildschirm verlassen, da dann das Bild entweder sehr schlecht oder gar nicht mehr einsehbar ist.
Ultraschallsensoren mit akustischer Unterstützung zur Hindernisvermeidung bei Rückwärtsfahrten finden hier leider keine Verwendung.

Das Loch für die Kabeldurchführung des TFT-Monitors wurde so gebohrt, dass auch der Stecker mit hindurch passte. Eine Gummidurchführung hätte hier sicherlich für ein professioneleres Aussehen gesorgt, ausserdem wäre eine Entgratung des Bohrloches sicherlich wünschenswert gewesen.

  Die Rückfahrkamera ist mittig in der Stoßstange hinten verbaut    Rückansicht mit markierter Kameraposition   TFT-Monitor zur Anzeige des Rückfahrkamera-Bildes

 


 

Sicherheitsgurte:

Im Anaig 2000 sind 2 Sicherheitsgurte verbaut.
Für den Fahrer ein automatisch aufrollender Dreipunkt-Sicherheitsgurt und für den Beifahrer ein einfacher Beckengurt.

Diese Rückhaltesysteme müssen den Anforderungen der UN-Regelung Nr. 16 der Wirtschaftskommission der
Vereinten Nationen für Europa (UNECE) entsprechen.

Gut erreichbar, der Dreipunktgurt vorne Stabile Befestigung am oberen Fahrzeugrahmen  Gurtschloss am Vordersitz links

 Beckengurt im Fond

 

 


 

Taschenhalter:

Wie auch sonst bei den meisten Rollern üblich, wurde auch beim Elektro-Kabinenroller Anaig 2000 ein nützlicher Taschenhalter ins Fahrzeug integriert.

    Nützlicher und gut erreichbarer Taschenhalter für den kleinen Einkauf zwischendurch    Angebracht an der Lenksäule direkt zwischen den Füßen oberhalb des Fahrgestellnummer-Deckels

 


 

Türverkleidungen:

Die Türverkleidungen des Anaig 2000 sind auf beiden Seiten gleich ausgestattet.

So besitzen beide Verkleidungen eine Griffmulde, einen ergonomisch gut geformten Türöffnergriff und einen Taster für die Bedienung des jeweiligen elektrischen Fensterhebers.
Die Griffmulde ist so ausgeführt, dass man sie auch als Ablagefach nutzen kann.

Die komplette Verkleidung besteht aus einem Stück und kann mit mehreren Kreuzschlitz-Schrauben und einer 10er Hutmutter leicht gelöst werden, indem man die Verkleidung leicht anhebt und dann aus der horizontal verlaufenden Türleiste aushängt. Der Türöffnergriff ist zusätzlich mit einer Kreuzschlitzschraube befestigt.

Hinter der Verkleidung befinden sich dann der mechanische und elektrische Teil vom Türöffnermechanismus, sowie der Motor des elektrischen Fensterhebers und seine integrierte Führungsschiene.

 Die Verkleidung ist rundherum verschraubt. Alle Bedienteile sind leicht erreichbar.

 


 

USB-Buchse mit Schalter:

Die auf Kopf im linken unteren Ablagefach befindliche USB-Buchse kann zum Laden und Betrieb unterschiedlicher USB-Geräte genutzt werden.
Eingeschaltet wird die USB-Buchse durch Drücken des Kippschalters von Position 0 auf 1. ( 0=AUS / 1=EIN )
In Position 1 leuchtet eine intergrierte rote Signal-LED, und es kann Strom entnommen werden mit 5 Volt und höchtens 1,5 Ampere.

Die USB-Buchse kann nur bei eingeschalteter Zündung genutzt werden !

   Zum Schutz vor Verunreinigungen ist ein Gummi-Deckel montiert.    Unter dem Deckel befindet sich der USB-Anschluss mit Schalter    Wird der Schalter auf Position 1 gebracht, ist die Buchse eingeschaltet

 



Alle Angaben ohne Gewähr !

 

 

Besucher:    Heute 222   Gestern 224   Insgesamt 27804

© 2019 eMobil-Dreirad.de - alle Rechte vorbehalten.

Benutzerlogin

Registrieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok