Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: * Fördergelder für Elektrofahrzeuge

* Fördergelder für Elektrofahrzeuge 10 Monate 1 Woche her #912

  • Ecki
  • Eckis Avatar
  • Online
  • Experte
  • Experte
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 8
Ich hatte damals beim BAFA mehrmals nachgefragt, was denn mit den Leichtkraftfahrzeugen, wie Twizy, oder die mit den 3 Rädern Econello und Co. wäre. Alle sind rein elektrisch betrieben!!! Stellenweise mit Bleigel-Akkus, als auch mit Lithium-Ionen Akkus, werden auch einfach an der normalen 230 Volt Steckdose Zuhause geladen.
Wurde natürlich später abgelehnt, war ja auch klar. Denn diese Fahrzeuge für Stadt und Nahverkehr (Strecken bis ca. 20Km einfach) sind ja gar nicht gewollt!!!! Obwohl das am meisten Sinn machen würde!!!!!! Denn alles was wirklich Sinn macht und sich mit einer Prämie, auch die untere Schicht leisten könnte, ist in der BRD nicht möglich.
Elektrisch fahren und die Umwelt schonen, ist hier den ,,Reichen oder dem gehobenen Mittelstand erlaubt, denn alle anderen können sich das erst gar nicht leisten! Kein Wunder, dass es nur so wenige E-Fahrer gibt.
Der mit wenig Geld, ist halt gezwungener Maßen, der Böse-, der Umweltsünder, der dann auch noch anhand der sehr hohen Straßen-steuer, wegen nicht Euro6D, ganz am Arsch ist.
Aber das ist ja mittlerweile typisch Deutsch! Es würde natürlich auch anders gehen, wenn es auch gewollt und jeder hätte etwas davon! In diesem Sinn!
Deshalb….Prämie für Leichtkraftfahrzeuge klares !!!!! JA !!!!!, ob 25 km/h-45 Km/h oder eben mit Schild wie Twizy…dann wird alles besser, nicht gut, aber besser!
Folgende Benutzer bedankten sich: frank10

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

* Fördergelder für Elektrofahrzeuge 10 Monate 1 Woche her #910

  • DerBossman
  • DerBossmans Avatar
  • Online
  • Erfahrener Nutzer
  • Erfahrener Nutzer
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 10
https://ecomento.de/2020/01/27/gruene-wollen-foerderung-fuer-elektroleichtfahrzeuge/

Hatte ich mir auch schon überlegt gehabt, aber lohnt sich jetzt noch beim BMVI nen Antrag dafür zu stellen?
Das wird mal wieder ein politisches Problem die nächsten Jahre werden ...
Mich würde eher interessieren wie hoch solche Zuschüsse wären.. ob der ganze Spaß im prozentualen Anteil liegt,
oder der Aufwand sich eigentlich gar nicht wirklich lohnenswert macht.. 

Aber danke Dir..  
mal gucken, ich werd berichten Freunde

ei ei ei ist das mal wieder klein... da steht rot unterstrichen:

Dieser Förderungsantrag ist innerhalb von neun Monaten NACH Kauf zu stellen... 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Ecki, frank10

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

* Fördergelder für Elektrofahrzeuge 1 Jahr 10 Monate her #29

  • eMobil_Udo
  • eMobil_Udos Avatar Autor
  • Online
  • Administrator
  • Administrator
  • -Noch- kein eMobil !
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 35
 
Hallo Community !


Was viele von Euch offensichtlich nicht wirklich wussten - ist, dass es bis zum 31.12.2018 auch für Elektro-Kabinenroller der EG-Fahrzeugklasse L2e Fördergelder vom BMVI ( Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ) gab.
http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=views;document&doc=11466&typ=RL

Aber auch Banken, Städte, Landkreise und Bundesländer, die teilweise sogar nur junge Menschen förderungswürdig fanden, haben gleichartige Fördermaßnahmen ins Leben gerufen, wie man aus ein paar wenigen Beispiel-Links von mir deutlich erlesen kann.
https://www.velostrom.de/foerderprogramm-fuer-elektrozweiraeder-fuer-junge-leute-in-baden-wuerttemberg/

https://www.l-bank.de/lbank/inhalt/nav/foerderungen-und-finanzierungen/alle-foerderangebote/fh-finanzhilfen/elektrozweiradfoerderung-fuer-junge-leute.xml?ceid=131328

http://www.regensburg-effizient.de/fileadmin/Downloads/Foerderantraege/Foerderprogramm_Regensburg-effizient_Elektromobiltaet_erw_Druckvorlage.pdf

https://www.klimaallianz-bamberg.de/fileadmin/user_upload/F%c3%b6rderrichtlinie_Elektromobilit%c3%a4t-Stand_15.09.2017.pdf

Wahrscheinlich wird man auch in Zukunft auf Fördergelder hoffen können, eventuell orientiert an der aktuell noch 10-jährigen Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge ( betrifft L2e-Fahrzeuge wohl eher nicht ), sofern diese noch bis zum 31.12.2020 zugelassen werden.
https://www.elektromobilitaet.nrw.de/privatnutzer/foerderung-fuer-privatnutzer/steuern/


Also unbedingt...AUGEN AUF !!!

Eine stetige Nachfrage beim BMVI und eine wachsames Auge in den Tiefen des Internets könnte sich für Neukäufer eines Elektro-Kabinenrollers der EG-Fahrzeugklasse L2e durchaus in barer Münze auszahlen. Elektro-Mobilität ist von allen gewollt und wird somit sicher weiterhin gefördert.

Bedenkt aber, dass so ein Förderantrag zwingend VOR einem Neukauf getätigt werden muss !!!


Gruß auss'm Ruhrpott
Udo
Folgende Benutzer bedankten sich: Ecki

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

Heute 26   Gestern 44   Insgesamt 103884

© 2020 eMobil-Dreirad.de - alle Rechte vorbehalten.

Benutzerlogin

Registrieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.